Die Frage der Wesensverwandlung (Transsubstantiation) trennt die christlichen Konfessionen: Nach Martin Luther ist Jesus Christus zuallererst in der Gemeinde gegenwärtig, für den Augenblick des Empfangs auch im Brot. Die Bedeutung der Musik im Gottesdienst, 11. Das ist natürlich völliger Unsinn und die Folge eines krassen und verfehlten sakramententheologischen Naturalismus. Das bezeugt die lückenlose Tradition der Ostkirche, die immer nur gesäuertes Brot verwendet hat. Unerleuchtete Geister haben das damit begründet, man dürfe Jesus nicht zerbeißen. Die Ämter in der Kirche und die Berufung aller Getauften. Weiterlesen über Fronleichnam; Leib Christi. - 20. Wir haben Anteil an dem Leib Christi. mich würde es mal interessieren, wie ihr (euren) Kindern erklärt, was beim Hochgebet passiert. ... Wird der Zusammenhang zwischen dem sakramentalen und dem ekklesialen Leib Christi nicht mehr gesehen, kommt es zu einer verkürzten Individualisierung und Privatisierung des … Man sieht doch nach der Wandlung keinerlei Veränderung an der Oblate. Das kleine Rollenspiel von der Rose soll zeigen: Es ist richtig, die physikalische und chemische Substanz (A 4) der Hostie verändert sich nicht. Da Jesus selbst gesagt hat: Nehmet und esset: Das ist mein Leib, wäre es naheliegender, „Leib Christi“ zu sagen. Nach katholischer Lehre verbindet sich Jesus Christus in der Wandlung ganz und gar mit der Materie des Brotes, auch nach dem Ende der Eucharistiefeier bleibt er im Brot gegenwärtig (Tabernakel, Krankenkommunion). Nach dem katholischen Glauben ist die Hostie dagegen der Leib Jesu selbst. "Brot und Wein sind Leib und Blut Christi": Durch die Vorstellung, dass sie Jesus mit dem Wein und dem Brot in sich aufnehmen, fühlen sich Christen Jesus beim Abendmahl ganz besonders nahe. Die Taufe als Eingliederung in die Kirche, 8. Die verstärkte Eucharistiefrömmigkeit führte zu der Sorge, es könnten Partikel des konsekrierten Brotes zu Boden fallen und zertreten werden. Jahrhundert begonnen. Das Folgende mag für manche Ohren unmodern und seltsam klingen, es ist auch eine sehr persönliche Ansicht, aber ich möchte sie wenigstens zur Diskussion stellen. Priester: Der Leib Christi Die Rolle des Priesters - Die Rolle der Gläubigen, 28. Näheres zu diesem Thema findest du auf den folgenden Seiten: Katholische Christen glauben, dass sie mit der Hostie beim Abendmahl den Leib Christi in sich aufnehmen. Trotzdem gilt immer und überall: Gib keine Daten von dir Preis und klick dich weg, wenn dir etwas unheimlich erscheint. Weihnachtsplätzchen backen). (Q 2). Man kann dieses Vorgehen aber auch für problematisch halten. (A 3). 4 Vgl. Leib Christi. Wie kann ich glauben, dass sie jetzt der Leib Christi ist? Ich mache meine Hände zu einer Schale. Ich bin ganz offen für Jesus. Wenn wir es wagen wollen, besorgen wir Oblaten und stellen sie zum Essen bereit. „Lamm Gottes“ „Du nimmst hinweg die Sünden der Welt: erbarme dich unser!“ Heilige Messe: Eucharistiefeier Karte 10 Kommunion – Kommunionspendung In der Kommunion kommt Jesus zu mir. H. Merklein, Entstehung und Gehalt des paulinischen Leib-Christi-Gedankens, in: Im Gespräch mit dem dreieinen Gott. keinen Hinweis finden, der es Kindern verbietet, am Abendmahl teilzunehmen. Über die Gründe könnte man lange diskutieren, sie sind vielfältig und gehen nur zum kleinsten Teil zu Lasten der Kinder. Als man das eucharistische Brot noch vom normalen Alltagsbrot nahm, war es selbstverständlich, dass man es kaute. Katholische Christen nennen das Abendmahl Eucharistie. Hostien lassen sich im Tabernakel für die Krankenkommunion erheblich länger aufbewahren als gesäuertes Brot. den Untertitel des Buches von M. Kunzler: „Eine Einführung in das Wertvollste der katholischen Christen“. Damit zeigen wir allen Menschen, dass Jesus bei uns ist. (Q 1) Idee und Beispiele verdanke ich der Erstkommunion-Mappe von Ulrich Günzel, Ihr seid meine Freunde, Patmos 2011, (Q 2) Hartmut Gese, Zur biblischen Theologie – Alttestamentliche Vorträge, Chr. Heute ist häufig bei Kindern ein erschreckender Mangel an Ehrfurcht zu beobachten (z.B. Katholische Christen glauben, dass sie mit der Hostie beim Abendmahl den Leib Christi in sich aufnehmen. Das kann eine Hilfe für das Zwiegespräch mit dem hohen Gast Jesus Christus sein. Die Wandlung wird bewirkt durch Worte des Gebetes und des Lobpreises.Schon im natürlichen Bereich gilt: Worte können die Wirklichkeit verändern,wenn ein Bevollmächtigter sie spricht. - 29. So sprechen manche Kinder von Esspapier oder drücken sich noch unpassender aus („Das schmeckt ja wie Pappe!“). Das Weihwasserbecken - Bekenntnis zum Dreifaltigen Gott, 10. Näheres zu diesem Thema findest du auf den folgenden Seiten: Wie kann Wein das Blut und Brot der Leib Christi sein? Das sagt auch der Priester, wenn er uns die Kommunion in die Hand legt. (A 1) Vgl. Bei diesem Umzug (Prozession) singen und beten wir an bestimmten geschmückten Tischen (Altären) und freuen uns, dass Jesus mitgeht – in der Monstranz vorne in der Prozession. Wir können uns darauf beschränken, eine Oblate zu beschreiben und ihre Verwendung zu erklären (z.B. Deshalb wird dieser Leib Christi wie ein Schatz in ein besonderes, kostbares Gefäß gegeben (die Monstranz) und durch die Straßen getragen. verbunden. Aus Anlass des Überfalls muslimischer Extremisten auf eine koptische Kirche in Alexandria am Neujahrstag 2011 geht er auf die Lage der verfolgten Kopten in Ägypten ein, die selbst in Deutschland ihren Weihnachtsgottesdienst nur unter Polizeischutz abhalten können. Das feiern viele von ihnen im Sommer mit Fronleichnam. Solange die Hostie fühlbar ist, spüre ich diese Gegenwart. Wenn ich meine persönliche Meinung sagen darf: Mir scheint, dass diese Bezeichnung für die notwendige Ehrfurcht nicht sehr förderlich ist. Das Abendmahl erinnert Christen an das Abschiedsmahl von Jesus mit seinen Jüngern und an das jüdische Pessachfest. Für Protestanten ist die Hostie jedoch nur ein Symbol für den Leib Jesu. Portal, Tabernakel, Ewiges Licht - Realpräsenz, 6. Jesus selbst hat den Kindern immer besondere Beachtung geschenkt. Das Anliegen dieser zweiten Möglichkeit ist, der „Enttäuschung“ zuvorzukommen, die sich einstellen kann, wenn die Kommunion zum ersten Mal empfangen wird. in Schulmessen). Vorwort - Die Ämter in der Kirche und ihre Bedeutung für den Glauben, 29. In der katholischen Transsubstantionslehre ist er im Sinn der aristotelischen Philosophie verwendet, da bezeichnet er das Wesen einer Sache. Die Gegenwart Christi im Sakrament will auch erspürt werden. Eingebürgert hat sich „Das heilige Brot“. Das lateinische Wort „Hostie“ bedeutet im altrömischen Kult „Opfertier“, „Opfer“. Die Wandlung wird bewirkt durch Worte des Gebetes und des Lobpreises. Das Video ist im Jahr 2011 am Fest Erscheinung des Herrn im Petersdom aufgenommen und zeigt den Papst und weitere Priester bei der Austeilung der Mundkommunion. Die Gläubigen empfangen die Eucharistie kniend an der Kommunionbank, die wir in Deutschland nicht mehr kennen. Dabei führen wir den Begriff der Vollmacht ein, da er für den Anspruch Jesu eine entscheidende Rolle spielt. Die Taufe als Beginn der Lebensgemeinschaft mit Christus, 7. Die Verwendung von ungesäuertem Brot (Hostie) ist auch in der Westkirche nicht ursprünglich, es hat frühestens im 9. Hier liegt die Analogie zur konsekrierten Hostie. Früher hat man im Kommunionunterricht gelernt, man solle die Hostie nicht kauen und zerbeißen. (Q 1) Dies machen wir deutlich anhand von Beispielen, bei denen unser Kind entscheidet, ob es sich um wirkmächtige Worte handelt oder nicht. Vorwort - Der Opfercharakter der Eucharistiefeier, 23. Darin liegt eine Chance: Wir sind Menschen aus Fleisch und Blut, mit fünf Sinnen ausgestattet. Christus spricht zu uns - Der Wortgottesdienst, 18. Schon im natürlichen Bereich gilt: Worte können die Wirklichkeit verändern, wenn ein Bevollmächtigter sie spricht. Näheres zu diesem Thema findest du auf den folgenden Seiten: Fronleichnam. Zudem kann diese Entscheidung eine Hilfe sein, die Ehrfurcht vor der Eucharistie zu bestärken. (A 3) Es ist so gut wie sicher, dass Jesus im Abendmahlssaal normales, gesäuertes Brot genommen hat. Die Kerzen, Symbol für Jesus Christus, 17. Für Calvin und Zwingli (streng reformierte Richtung) ist Christus nicht im Brot gegenwärtig, es erinnert nur an ihn. Aber selbst wenn man die Wirkmächtigkeit des Wortes akzeptiert, bleibt der Einwand: Nicht wenige Familien verbringen mit ihren Kindern die Ferien im Ausland und erleben dort, vor allem in den südlichen Ländern, aber auch in Polen, die Mundkommunion. Nach der Umstellung auf die Oblate besteht aber die Möglichkeit, die Hostie auf der Zunge zergehen zu lassen. Jede Familie muss abwägen, welche Möglichkeit ihrem Kind mehr hilft, die Ehrfurcht vor dem Altarssakrament zu bestärken. Dort bist du nach unserem Wissen ebenfalls sicher. Die Oblate heißt beim Abendmahl Hostie. Die Dauer beträgt 11.47 Minuten, man kann sich aber auf fünf Minuten beschränken. Das Gotteslob - Kirchenjahr - Liturgische Farben, 13. als Leib Christi in den Paulinischen Homologumena, in: ders., Neotestamentica, Zürich - Stuttgart 1963, 272-292; ders., The Church as the Body of Christ, Richmond/Virginia 1964. So erklärt sich der Vorschlag,  zum Abschluss ein Video zu zeigen mit dem Titel: Es gibt verschiedene Bezeichnungen für die Kommunion. Als die J•nger einmal die Kinder von Jesus fernhalten wollten, sagte er: „ die Kinder zu mir kommen und wehret ih-nen nicht; denn solchen geh†rt das Reich Got-tes." Und gelangst auf eine andere Kinderseite. Aber schon im rein natürlichen Bereich gilt: Das Wichtigste kann man oft nicht sehen: Die Rose verändert durch den Kauf ihr Äußeres nicht, aber ihr Wesen hat sich gewandelt: Sie ist nun Trägerin der Liebe des Kindes. Wenn Christen sie essen, dann nehmen sie in Gedanken damit Jesus und den Glauben an Gott in sich auf. Der Kommentator erklärt das Evangelium des Tages und weist darauf hin, dass die Orthodoxe Kirche am 6./7. (A 2) Das lateinische Wort „Oblate“ bedeutet eigentlich „Geopfertes“, stammt also aus der religiösen Sprache und ist dann von der Konsumwelt in säkularisiertem Sinn übernommen worden. Elemente einer trinitarischen Theologie. Das war bei der Oblate viel weniger zu befürchten. Werkmappe ISBN 978-3-8436-0106-1 / Kapitel 12, Arbeitsblatt 4. Michael Kunzler weist darauf hin, dass es sich bei diesem Wort des Priesters und der Antwort der Gläubigen „um ein kurzes, aber höchst intensives Frage- und Antwortspiel handelt: „Glaubst du, lieber Bruder / liebe Schwester, dass dieses unscheinbare Stück Brot, das ich in Händen halte, der Leib Christi, des wahren Gottes und Menschen ist, der sich dir hingibt zum ewigen Leben?“ – „Amen, so ist es, in diesem Glauben bin ich fest gegründet.“ ... Dieser Glaube ist die erste und wichtigste Bedingung für einen würdigen Kommunionempfang.“ (Q 3). Der Übergang zum ungesäuerten Brot hatte zwei Gründe: (A 4) Ich verwende hier den Begriff „Substanz“ bewusst im heutigen naturwissenschaftlichen Sinn. Sie folgt damit dem Johannes-Evangelium, nach dem das Letzte Mahl kein Passah-, sondern ein Toda-Mahl war, das einzige jüdische Mahlopfer, das mit gesäuertem Brot gefeiert wurde. Kaiser, Verlag München 1977, S. 107ff, 4. Zunächst sprechen wir über die Oblaten (A 2) und erklären, dass Jesus Christus ganz gewöhnliches Brot in den Dienst seiner Gegenwart gestellt hat. Das feiern viele von ihnen im Sommer mit Fronleichnam. Januar ihr Weihnachtsfest feiert. Um solchen unwürdigen Äußerungen zuvorzukommen, kann man die „Geschmacksfrage“ vorher klären und damit entschärfen. Warum gehen wir ausgerechnet sonntags zur Kirche, 5.